Hautpflege für Sensibelchen

Disclaimer: Dieser Post enthält unbeauftragte und unbezahlte Werbung. Da ich keine ausgebildete Dermatologin bin, kann ich nur von meinen persönlichen Erfahrungen sprechen.

Der Name meines Blogs verrät es ja schon: ich bin Sensibelchen mit Haut und Haar. Nicht nur mein Gemüt reagiert innerhalb von Sekunden auf äußere Einflüsse, sondern auch meine Haut – sie ist schnell gerötet, spannt und verträgt fast gar nichts. Yippey, Jackpot. Über die Jahre habe ich jedoch gelernt auf was ich achten muss und welche Inhaltsstoffe ich lieber meiden sollte. Da ich sicherlich nicht die Einzige bin, die sehr sensible Haut hat, stelle ich euch heute meine persönliche Hautpflege für Sensibelchen vor.

Weniger ist mehr

Wenn es um sensible Haut geht, gilt oftmals folgender Grundsatz: weniger ist mehr. Das bedeutet konkret, je weniger unterschiedliche Produkte und je kürzer die Liste der Inhaltsstoffe, desto besser. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass eine Pflegeroutine mit höchstens 4-5 Schritten für mich am besten funktioniert und dass ich jegliche Duftstoffe, Silikone und ätherische Öle in jedem Fall meiden sollte. Letztere sind oft in Naturkosmetik enthalten, besitzen aber ein hohes Risiko für Allergien (been there, done that). Jedoch ist es wichtig zu wissen, dass es bei Hautpflege niemals eine one-fits-all Lösung gibt! Jede Haut hat unterschiedliche Bedürfnisse und eine andere Toleranzschwelle. Also neue Produkte am besten zuerst in der Armbeuge ein paar Tage lang testen und sehen, ob Rötungen oder ähnliches auftreten. Wenn ja – Finger weg von dem Produkt! Wenn nicht – go for it.

Meine Pflegeroutine

Nach einigen gescheiterten Versuchen bin ich inzwischen bei einer Pflegeroutine angekommen, mit der meine Gesichtshaut gut zurecht kommt. Im Folgenden liste ich euch also die Produkte auf, die ich regelmäßig verwende und die für meine hypersensible Haut gut verträglich sind.

Bioderma Sensibio H2O

Eine sanfte Mizellen Reinigung, mit der ich morgens und abends mein Gesicht reinige und Make-up entferne. Ich muss dazu sagen, dass ich mein Gesicht so selten wie möglich mit Wasser reinige, da sehr kalkhaltiges Wasser die Haut zusätzlich reizen kann. Dieses Produkt bietet eine super Alternative.

Bioderma Sensibio Tonique

Dieses Tonic verwende ich morgens und abends nach der Reinigung mit dem Bioderma Sensibio H2O, um die Poren zu schließen und der Haut Feuchtigkeit zu geben. Besonders morgens ist das schön erfrischend!

Bioderma Sensibio Tolerance+

Man könnte so langsam meinen, dass dieser Post von Bioderma gesponsert ist. Nope, ist er nicht. (; Aber die Produkte sind sehr sanft zur Haut und haben bei mir bis jetzt keinerlei Allergien ausgelöst. Diese Creme hat eine leichte Konsistenz, pflegt meine Haut also im Sommer, aber auch im Winter ausreichend. Außerdem ist die Creme in einem Pumpspender, was hygienisch ist und somit das Eindringen von Bakterien in die Verpackung verhindert.

Physiogel Calming Relief Anti-Rötungen Tagescreme LSF20

Diese Tagescreme ist etwas reichhaltiger und besitzt zudem einen Lichtschutzfaktor 20. Ich verwende sie nur im Herbst und Winter, da sie wie gesagt mehr Feuchtigkeit liefert und nicht so schnell einzieht, wie die Tagescreme von Bioderma. Praktisch ist, dass ich mit dieser Creme von Physiogel im Regelfall keinen extra Lichtschutzfaktor auftragen muss.

The Ordinary Hyaluronic Acid 2% + B5

Seit ich dieses Serum entdeckt habe, möchte ich es nicht mehr missen! Es ist wirklich sehr verträglich, kommt ohne großen Schnick-Schnack aus und tut was es soll: es liefert nochmal eine extra Portion Feuchtigkeit. Im Sommer trage ich es gerne anstatt einer Tagescreme und gebe nur noch Lichtschutzfaktor drüber. Im Winter verwende ich es zusätzlich nach dem Tonic und vor der Feuchtigkeitspflege, wenn meine Haut einen kleinen Feuchtigkeits-boost braucht.

Avène Soothing Eye Contour Cream

Augencreme verwende ich bereits seit Jahren, da die Partie um die Augen sehr dünn und empfindlich ist. Diese Creme von Avène soll Schwellungen minimieren und sensible Haut pflegen. Beides kann ich bestätigen, von Trockenheitsfältchen gibt’s auch im Winter bei mir keine Spur!

Clinique Take the Day off Make-up Remover

Da ich nur wasserfeste Mascara trage, brauche ich einen effektiven und gut verträglichen Augenmake-up Entferner. Dieser von Clinique tut genau das. Wasserfeste Mascara und auch Augenbrauen Produkte werden schnell und ohne viel Reiben entfernt und meine Haut zeigt keinerlei Rötungen oder ähnliches. Juhu!

Mit dieser Routine komme ich also seit einiger Zeit gut aus und meine Haut dankt es mir sehr. Was für die Hautpflege gilt, gilt natürlich auch für mein Make-up – alles bitte ganz sanft und möglichst hypoallergen. Aber das ist vielleicht eine Idee für einen neuen Post? (;

Und jetzt bin ich neugierig: welche Produkte verwendet ihr gerne?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.