• Personal

    Selbstsabotage

    Nach einschneidenden Erlebnissen beginnt gefühlt eine neue Zeitrechnung. Ab dann gibt es nur noch das „davor“ und das „danach“. Sämtliche Ereignisse werden neu kategorisiert, so als würden kleine Gedankenmitarbeiter im Kopf eine dicke rote Linie ziehen und alle Erfahrungen und Erinnerungen dadurch teilen. Jedes Datum, jedes Foto und jede Nachricht werden nur noch anhand dieser Zeitrechnung betrachtet und selbst glückliche Momente werden so schmerzlich überschattet. Im Moment mache ich genau das sehr häufig und stelle fest: es ist reine Selbstsabotage. Eingeschränkte Wahrnehmung Wenige Wochen vor Weihnachten ist mir aufgefallen, dass ich in der Stadt fast ausschließlich (vermeintliche) Mütter oder Omis mit ihren Töchtern beziehungsweise Enkelinnen sehe, die glücklich durch die…

  • Christmas

    Weihnachten – Ein Fest der Erwartungen

    Unzählige Lichterketten, heißer Punsch, sanfter Kerzenschein, der Duft von Tannenbäumen und leckere Plätzchen – all das verbinde ich persönlich mit Weihnachten. Dass das Fest jedoch nicht nur aus verzierten Keksen und saisonspezifischen Heißgetränken besteht, ist sicherlich jedem von uns klar. Natürlich geht es dabei auch um die Familie, alte und neue Traditionen, sowie Dankbarkeit für das, was man hat. Jeder definiert Weihnachten auf seine ganz eigene Weise, was jedoch sehr häufig mit all dem einhergeht, sind Erwartungen. Erwartungen an das Fest, Erwartungen and andere und vor allem auch Erwartungen an sich selbst. Da Weihnachten nun schon ein paar Tage her ist, habe ich alles ein wenig Revue passieren lassen und…