Hautpflege für Sensibelchen
Beauty,  Skincare

Gesichtspflege für Sensibelchen: Meine Must-haves

Der Slogan meines Blogs verrät es ja schon: Ich bin sensibel mit Haut und Haar. Das ist auch absolut wörtlich zu nehmen, denn meine Gesichtshaut ist eine wahre Diva. Produkte zu finden, die ich vertrage, ist gar nicht so einfach, aber inzwischen habe ich den Dreh raus. Um euch die Suche durch zahlreiche Shops zu vereinfachen, stelle ich euch in diesem Post meine Must-haves in Sachen Gesichtspflege für sensible Haut vor.

Schwierige Kombi: Beauty Junkie & sensible Haut

Zugegeben: Ich steh‘ auf Beauty Produkte, besonders auf Hautpflege. Cleanser (cremig, als Öl, als Gel), Serum, Essenz, hydrating mists, AHAs, Feuchtigkeitspflege… die Liste an Produkten und fancy Anglizismen könnte noch ewig so weiter gehen. Das Problem: Mit sensibler Haut ist es fast unmöglich, sich ständig durch eine Vielzahl an neuen Produkten zu testen. Die Folge sind häufig allergische Reaktionen und eine daraus folgende „Null-Diät“, bei der man erstmal kaum bis gar keine Produkte mehr verwenden sollte, bis alles abgeklungen ist. Been there, done that.

Sich im Dschungel der Pflegeprodukte zurecht zu finden ist sowieso schon schwierig, aber mit sensibler Haut ist es doppelt so kompliziert. Glücklicherweise werden die Onlineshops darauf aufmerksam, dass die Nachfrage nach hochverträglichen Produkten steigt, sodass sie ihr Sortiment stetig aufstocken. Besonders Douglas hat hier mächtig aufgeholt, was mich als Sensibelchen besonders freut. Um euch die Suche noch leichter zu machen, stelle ich euch jetzt meine ultra-verträglichen Must-haves vor, die ich in meiner täglichen Gesichtspflege nicht mehr missen möchte.

The Ordinary Hyaluronic Acid 2% + B5

Was beinahe aussieht wie eine Matheformel, ist der Name eines sehr verträglichen und wirksamen Hyaluronserums der Marke The Ordinary. Sowohl bei ihrem Packaging, als auch bei den Inhaltsstoffen hat die Marke alles auf das Wesentliche reduziert. Bei sensibler Haut ist das perfekt, denn hier zählt: Weniger ist mehr. Das Serum versorgt die Haut dank konzentrierter Hyaluronsäure mit Feuchtigkeit, ohne die Poren zu verstopfen. Ich trage es morgens und abends nach der Reinigung und vor der Gesichtscreme auf.

Hier geht’s zum Produkt!

Kleine Anekdote am Rande: Die Produkte von The Ordinary habe ich lange vergeblich in Deutschland gesucht und habe mich stattdessen immer in London damit eingedeckt. Seit einiger Zeit hat sie Douglas aber fest im Sortiment, sodass ich in Zukunft nicht immer den halben The Ordinary Store in Covent Garden plündern muss. 😉

Serum für sensible Haut
Meine Lieblingsprodukte von The Ordinary

The Ordinary Mandelic Acid 10% + HA

Acid? Säure? Bei sensibler Haut? Niemals! … Ja, das dachte ich zuerst auch. Man muss nur wissen, welche Säure und welche Dosierung. Aber von Anfang an: AHAs sind sogenannte „Alpha Hydroxy Acids“, oder „Hydroxycarbonsäuren“, zu welchen auch die in diesem Produkt enthaltende Mandelsäure gehört. Sie ist gut für empfindliche Hauttypen geeignet, da sie einen sanften Peelingeffekt hat. Die Haut wird auf Dauer gleichmäßiger und feine Linien können gemildert werden. Dieses Produkt verwende ich zwei Mal pro Woche und mische nur abends (!) drei bis vier Tropfen in das Hyaluronserum. Bei derartigen Produkten ist es ratsam, langsam anzufangen und sowohl die Dosierung, als auch die Häufigkeit Schritt für Schritt zu steigern.

Hier geht’s zum Produkt! Ihr könnt euch benachrichtigen lassen, sobald es wieder verfügbar ist, oder es in eurer nächstgelegenen Filiale reservieren.

Serum von The Ordinary
Hyaluronserum und AHA Serum

Avène Skin Recovery Cream

Diese Gesichtscreme ist seit Jahren mein treuer Begleiter. Die Marke Avène ist für ihre hochverträglichen Pflegeprodukte bekannt, besonders für ihr verwendetes Thermalwasser, das äußerst hautberuhigend wirkt. Auch wenn Marken oft viel Tamtam um ihre Produkte machen, hält diese Creme wirklich, was sie verspricht. Sie versorgt die Haut mit Feuchtigkeit, schützt sie vor Austrocknung und hilft, Rötungen zu beruhigen. Punkt. Kein Schnickschnack. Die kurze INCI Liste lässt mein Sensibelchen-Herz höher schlagen. Ein weiteres Plus: Die spezielle Tubenöffnung wurde so konzipiert, dass möglichst keine Verunreinigungen in das Produkt kommen können – denn auch die können die Haut potenziell reizen. Da hat jemand mitgedacht. 😉

Hier geht’s zum Produkt!
Leider ist das Produkt momentan ausverkauft (scheint beliebt zu sein!), ihr könnt euch aber benachrichtigen lassen, wenn es wieder verfügbar ist.

Creme für sensible Haut
Tägliches Pflichtprogramm: Tagescreme und Sonnencreme

La Roche-Posay Anthelios Invisible Fluid 50+

Ja, wir steuern auf den Winter zu. Ja, auch zu dieser Zeit müssen wir unsere Haut vor der Sonne schützen. Sonnenschutz ist nicht nur etwas für den Sommer, sondern sollte das ganze Jahr über verwendet werden, wenn wir uns länger draußen aufhalten. Die Marke La Roche-Posay hat hier ein besonders breit aufgestelltes Sortiment und bietet eine tolle Auswahl für sensible Haut. Ich verwende seit Jahren das Invisible Fluid mit LSF 50+ und vertrage es sehr gut. LSF 50 bedeutet, dass die Eigenschutzzeit eurer Haut (diese variiert je nach Hauttyp von hell bis dunkel) um das 50-fache verlängert wird. Auch ganz wichtig: Ausreichend Produkt verwenden, um den auf der Packung angegeben Schutz zu erreichen. Bedeutet im Klartext: Für Gesicht, Ohren und Hals sollte es ein Teelöffel voll sein. Also, nicht kleckern, sondern klotzen (ob mir wohl bald die Sprichwörter ausgehen?).

Hier geht’s zum Produkt!

Übrigens: Die Annahme, dass Sonnencreme per se Hautunreinheiten verursacht, ist nicht ganz richtig. Oftmals liegt es schlicht daran, dass die Haut am Abend nicht ausreichend gereinigt wurde. Sonnencreme ist hartnäckig (sie soll ja auch bleiben, wo sie ist, um die Haut optimal zu schützen), weswegen die Reinigung am Abend doppelt so gut ausfallen sollte.

Was lange währt, wird endlich gut

Mensch, die Sprichwörter sind mir doch noch nicht ausgegangen, was ein Glück! 😉 Aber zurück zum Thema. Die oben genannten Produkte gehören seit Jahren zu meiner Pflegeroutine und sorgen dafür, dass lästige Allergien der Vergangenheit angehören. Dass hochverträgliche Pflegeprodukte dank Douglas inzwischen auch für jede*n leicht zu bekommen sind, freut mich sehr. So kann ich dort nicht nur Parfum kaufen, sondern auch Nachschub von meinem geliebten Serum.

Jede Haut ist hat ganz individuelle Bedürfnisse und ich bin keine ausgebildete Dermatologin, aber bei sensibler Haut steht eine Devise über allem: Weniger ist mehr. Weniger Produkte + weniger Inhaltsstoffe = weniger Irritationen. Wenn Mathe doch immer schon so einfach gewesen wäre…

Welche Produkte verwendet ihr gerne und was sind eure persönlichen Must-haves? Schreibt es mir gern in die Kommentare!

Disclaimer: Dieser Post enthält bezahlte und beauftrage Werbung.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.